Tiefgehende Gespräche für mehr Lebensenergie

Ich freue mich sehr auf die neue Lebensenergie-Konferenz, die am 28.10.2017 startet. Für diese inzwischen  4. Konferenz bin ich mal wieder ein wenig in die TV Welt eingetaucht: ich habe den Macher der Konferenz, Helge Grotelüschen, interviewt, ihm außerdem ein TV-Interview bei „Hamburg1“ vermittelt und auch für verschiedene „best of“ Videos die schönsten Stellen aus den vergangenen Konferenzen herausgesucht.

Helge_Jumana

Die Gespräche, die ich mir dazu angesehen habe, stecken voller neuer Impulse, mit denen ich in meinem Übersattgefühl bei all der Informationsflut unserer Zeit, gar nicht mehr gerechnet habe.

Ich war tatsächlich überrascht aus jedem der Gespräche, die Helge mit namhaften ExpertInnen führt, wirklich spannende Anregungen und Informationen für mich herausziehen zu können.

Zum Beispiel aus dem Interview mit Stanislav Grof, dem Mitbegründer der Transpersonalen Psychologie und dem Entwickler bzw. Wiederentdecker der Holotropen Atemarbeit. Da ich selbst Atemsitzungen leite, denen diese Form der Atmung zugrunde liegt, war mein Interesse natürlich schon im Vorfeld groß. Umso erstaunter war ich, dass es vor allem Grofs Aussagen zur Bedeutung der Geburt waren, die mich sehr berührten. Ich habe mich selbst lange Jahre mit dem Thema Geburt beschäftigt – privat, weil ich nach einer sehr schwierigen ersten Geburt nach einem anderen Weg gesucht habe und ihn in der traumhaft „haptonomisch“ begleiteten zweite Geburt erleben dufte und auch beruflich als ich den Elternratgeber „urbia TV“ einige Jahre produzierte und moderierte. Durch das Interview mit Grof wurde mir im Nachhinein noch einmal bewusst, dass ich mit meinem Gefühl richtig lag, der Wichtigkeit der Frage, wie wir auf die Welt kommen, etwas genauer nachzugehen.

Auch bei dem Interview mit Dr. Christina Kessler, der Begründerin der Amosophie, gab es – wie viele von Euch wissen – einen direkten persönlichen Bezug, da ich sie selbst durch ein TV- Interview kennengelernt habe,  im Anschluss daran sogleich eine Ausbildung bei ihr gemacht habe und meine Coaching– und Gruppenarbeit auf der „Amosophie“ beruht.

Als Veganautorin hat mich dann auch das Gespräch mit Barbara Miller besonders interessiert, da sie auf PatientInnen spezialisiert ist, die sich schon lange pflanzlich und teilweise rohköstlich ernähren. Wenn sie aus ihrer, dieser Ernährungsform grundsätzlich positiv gegenüber stehenden Haltung und aus ihrem Erfahrungsschatz heraus auch auf evtl. Risiken hinweist, kann ich mein Ohr und Herz öffnen und Neues in mich hineinlassen.
Natürlich habe ich mich auch auf mir neue Themen und Namen eingelassen. Ich konnte in jedem Gespräch sowohl Übereinstimmendes finden („Aha, deshalb ist es so wichtig, bestimmte Dinge nochmal zu durchfühlen.“ wie es Dr. Alexander Mücke bei seiner dem bioemotionalen Medizin erklärt) als auch Neues entdecken – wenn z.B. Thomas Frankenbach („Somatische Intelligenz“ ) erklärt, dass unser Körper sogar intelligent genug ist, um nicht dauerhaft auf industriell verfälschte „Nahrungsmittel“ hereinzufallen.

Alles in allem fand ich die Gespräche bereichernd und inspirierend und freue mich sehr darüber, dass Helge in der nächsten Runde, in der 4. Online-Lebensenergie-Konferenz, nun noch tiefer einsteigen möchte mit einigen der ExpertInnen aus den letzten Konferenzen – „going deeper“ eben. Neben den Gesprächen wird es Alltagstaugliche Praxisempfehlungen für uns Zuschauer geben.

Ich habe bereits jetzt viel Freude an diesem Projekt und freue mich, Helge dabei zu unterstützen, dieses breite Weisheitswissen möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Magst auch Du dabei sein?
Hier gehts zur kostenlosen Online Konferenz vom 28.10. bis 10.11.2017.

fb_Seitencover_1

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *